Meine Ausrüstung

Ich bin überzeugter CANON Fan!

Dies ist wahrscheinlich der Tatsache geschuldet, dass ich mal mit einer „AE-1“ angefangen habe.

Nachdem ich mehrere Jahre mit DSLR(EOS 5D iii und 7D ii) unterwegs war hatte ich meine Ausrüstung um mehrere L-Optiken und einiger anderer Objektive mit Canon-Anschluss erweitert, so dass der Zug für einen Systemwechsel zu einer anderen Marke aus finanziellen Gründen sowieso abgefahren ist. Zudem ist die Kamera sowieso nur ein Werkzeug und die Hersteller bewegen sich ja doch ziemlich auf dem gleichen Niveau. Seit Anfang 2020 bin ich auf „Spiegellos“ umgestiegen. Im Frühjahr gestartet mit einer EOS R habe ich diese mit einer EOS R6 verstärkt, was nochmal einen Quantensprung gegenüber den DSLR-Modellen darstellt. Der Autofokus der 5D iii war schon sehr gut, aber die R6 stellt dahingehend alles in den Schatten was ich bislang hatte.

Ich habe noch in der Zeit von 35mm Film begonnen und aus dieser Zeit habe ich noch gut in Erinnerung was das für ein finanzieller Aufwand darstellte, wenn man sein Hobby ausübte. Das war ja dann auch der Grund warum ich ein paar Jahre eine Auszeit genommen hatte. Damals entwickelte ich alle meine Aufnahmen selber und selbst vor einer E6 Dia-Entwicklung habe ich mich nicht gefürchtet.

Umso mehr genieße ich heute die moderne Technologie und nutze mit sehr viel Spaß Adobes Produktpalette. Schwerpunktmäßig setze ich hier auf Adobe Photoshop Lightroom, welches mich sehr gut bei der Ausentwicklung der von mir erzeugten RAW Fotos unterstützt.

Mein Lieblingszitat:(Andreas Feininger)

Natürlich war die Ausrüstung teuer und ich mache dadurch keine besseren Bilder. Aber ich freue mich jetzt mehr über meine schlechten Bilder!